Call for Papers

 


2021

2 / 2021

Heilige Räume in Bewegung
Unsere heutige Welt ist Zeuge kontrastierender Herangehensweisen an heilige Räume. Während in einigen Regionen (insbesondere in Westeuropa) das Interesse an religiösen Gebäuden als Kultstätten aufgrund des Rückgangs der Anzahl praktizierender Gläubiger abnimmt und sie manchmal in anderer Form als öffentliche Einrichtungen, Hotels oder Restaurants wiederverwendet werden
 
 

1 / 2021

Die zeitgenössische Welt und die postkonziliare Orthodoxie

Das Ökumenische Patriarchat veröffentlichte kürzlich ein Dokument mit dem Titel Für das Leben der Welt. In Richtung eines Sozialethos der Orthodoxen Kirche – eine Sammlung von Positionsbestimmungen zur Haltung der Kirche zu aktuellen gesellschaftlich relevanten Fragestellungen. Ziel dieses Dokuments ist es


2020

3 / 2020

Ein Intellektueller der Kirche: Erinnerung an André Scrima (1925-2000)

Der 19. August 2020 ist der zwanzigste Todestag von André Scrima, einer auβergewöhnlichen Erscheinung in der Kirche. Als orthodoxer Mönch setzte er sich für die Erneuerung der Einheit der Kirche ein, wobei eine solche Einheit keinesfalls als das Ergebnis von Kompromissen oder Taktik verstanden wird…

2 / 2020

Die Ökumene der Mystiker

Mystikerinnen und Mystiker nehmen innerhalb der christlichen Kirchen eine besondere Stellung ein. Aufgrund ihrer geistlichen Erfahrungen sind sie zu einem Vorbild und Bezugspunkt für viele Themen geworden, einschließlich der Ökumene. Obwohl zwischen einem geistlich-ökumenischen Ansatz …

1 / 2020

Ökumenische Bewegung: Quo Vadis?
Überlegungen zur Ökumene in Zentral- und Osteuropa Sonderausgabe zum 10-Jahr-Jubiläum des Review of Ecumenical Studies

Vor zehn Jahren, im positiven Nachhall der Dritten Europäischen Ökumenischen Versammlung in Sibiu/Hermannstadt, erschien die erste Nummer der Review of Ecumenical Studies Sibiu (RES)…


2019

3 / 2019

Im Nebel der Worte:
Theologisches und philosophisches Vokabular im Anschluss an Chalkedon

Das Konzil von Chalkedon (451) war verantwortlich für eine der bemerkenswertesten und am längsten anhaltenden Spaltungen innerhalb des Christentums. Die konzeptuellen Unterschiede zwischen dem chalkedonischen und dem (miaphysitischen) nicht-chalkedonischen Christentum dauern seit mehr als 1500 Jahren an …

2 / 2019

Jüdisch-christlicher Dialog und die orthodoxen Kirchen

Wenn über orthodoxes Christentum in Kontext des jüdisch-christlichen Dialogs gesprochen wird, so ist ein deutliches Gefälle zwischen Ost und West zu erkennen. Es gibt einen groβen Unterschied zwischen der Orthodoxie und anderen christlichen Konfessionen, was die Bereitschaft zu einem solchen Dialog und das Interesse daran betrifft…

1 / 2019

Patristics and Ecumenism

While the Church Fathers enjoy a special authority in the Orthodox Church, which is also acknowledged in the Roman Catholic Church, in the Protestant tradition their authority bears a slightly …


2018

3 / 2018

Mischehen

Migration ist kein Kennzeichen unserer Zeit – es gab sie in allen Epochen. Sie steht heute aber zuoberst auf der politischen Agenda – und sie prägt das ökumenische Zusammenleben der Konfessionen. Ein bedeutender Anteil der Mitglieder altorientalischer Kirchen lebt heute im Westen.

2 / 2018

Kirche und Politik

Kirchen sind Teil der Gesellschaft – als solche sind sie immer schon in Berührung mit aktuellen politischen Fragen. Dies gilt erst recht, wenn und insofern sie im sozialen Bereich tätig sind. Oft können sie sich der Notwendigkeit nicht entziehen, Stellung zu beziehen, da das staatliche Handeln sie direkt betrifft.

1 / 2018

Glauben übersetzen

In der Sprache ist die Identität einer Gemeinschaft aufgehoben: von der einfachsten mündlichen Mitteilung im Alltag bis zum schriftgewordenen geistigen Erbe in literarischen und religiösen Texten umfasst sie die prägenden Konzepte und diskursiven Ressourcen einer bestimmten Bekenntnisgemeinschaft…